Moderne Kamine für die Mietwohnung

Wer in der heutigen Zeit in einer Mietwohnung lebt, hat dabei meist das Gefühl, nicht sehr viel an den Begebenheiten der Wohnung selbst ändern zu können. So wünschen sich sehr viele Menschen zum Beispiel einen Kamin und die damit verbundenen Annehmlichkeiten, sind aber der Meinung, diesen Wunsch nicht realisieren zu können.

Dabei muss man noch längst nicht auf einen gemütlichen Kamin verzichten, wenn man zur Miete wohnt, da es heutzutage auch sehr gute Lösungen für diese Wohnverhältnisse gibt. Entscheidet man sich zum Beispiel für einen Ethanol Kamin, einen Holzofen oder auch einen Bioethanol Brenner wie z.B. von www.labamo.de, werden keine aufwendigen Umbauten notwendig und man genießt schlussendlich doch den Komfort eines Kamins.

Was für einen neuartigen Kamin spricht

Sicherlich fragen sich nun viele Menschen, ob ein Ethanol Kamin, ein Bioethanol Brenner oder auch ein Holzofen den gleichen Effekt erzielen kann wie ein herkömmlicher Kamin, doch sei an dieser Stelle gleich einmal gesagt, dass zahlreiche Vorteile für den Kauf der oben genannten Geräte sprechen. So sollten in diesem Zusammenhang folgende Punkte genannte werden:

  • günstige Alternative zur herkömmlichen Heizung
  • Steigerung des Wohnkomforts
  • einfacher Einbau
  • günstige und umweltfreundliche Brennstoffe
  • angenehme Strahlungswärme im Raum

Unter dem Strich zeigt sich schon, dass die Anschaffung solcher Geräte für den Inhaber sehr viele Vorzüge hat und es sich wahrlich für jeden lohnt, sich damit auseinanderzusetzen.

Die Umwelt mit geringen Mitteln schonen

Wie bereits erwähnt, besitzen ein Ethanol Kamin, ein Bioethanol Brenner sowie ein Holzofen umweltfreundliche Eigenschaften. Schließlich sind die Brennstoffe für diese Geräte nicht nur sehr viel günstiger in der Anschaffung, sondern sind zudem auch regenerativ. So wird praktisch nicht nur der eigene Geldbeutel geschont, sondern auch die Umwelt, was natürlich uns allen zugutekommt.

Sollten Sie sich übrigens für einen Ethanol Kamin oder einen Bioethanol Brenner entscheiden, so brauchen sie hierfür keine Genehmigung vom Schornsteinfeger (siehe auch www.ethanolkamine.net), da diese Geräte nicht abnahmepflichtig sind. Wählen Sie hingegen einen Holzofen, sieht die Sache ein wenig anders aus und Sie benötigen eine gute Lagerstelle für das Holz. Eines ist jedoch klar, der Wohnkomfort wird in jedem Fall ein gutes Stück besser!

written by

The author didn‘t add any Information to his profile yet.

Leave a Reply

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

© Copyright - Pressefuchs