Sport für die große Masse – Wird dies auch in Zukunft so bleiben?

Sport ist hierzulande eines der beliebtesten Hobbys. Viele Hobbysportler engagieren sich im Sportverein, gehen regelmäßig ins Fitness-Studio zum Bodybuilding oder bilden Laufgruppen. Die Möglichkeiten sind dabei nahezu unerschöpflich. Teamsportarten wie Fußball, Handball, Volleyball oder Basketball stehen dabei auf der Beliebtheitsliste ganz oben. Sehr beliebt sind auch Sportarten wie Tennis, Tanzen, Pilates, Schwimmen oder Fahrradfahren. Für den Sport sind auch die Kleidung und die Ausrüstung wie Sportschuhe, Schläger, Bälle usw. unerlässlich.

Wichtig ist, dass gerade im Amateurbereich der Spaß nicht zu kurz kommt. Meist macht sportliche Aktivität noch mehr Spaß, wenn man gemeinsam in der Gruppe Sport macht. Treibt man selbst Sport, es wichtig, den Sport mit guten Sportschuhen oder bequemer Kleidung zu absolvieren. Außerdem sind eine ausgewogene Ernährung und das richtige Maß entscheidend. Gelenke, Muskeln und das Herz-Kreislauf-System sollten gleichermaßen fit gehalten werden aber nicht überlastet werden. Das richtige Training und vielleicht entsprechende Pausen sowie die Anleitung durch einen professionellen Trainer helfen, richtige Bewegungen auszuführen und das Verletzungsrisiko zu verringern. Oftmals empfiehlt es sich, gerade für Wiedereinsteiger nach längerer Pause, auch mit dem Arzt über die sportlichen Ambitionen zu sprechen. Wer kaum Sport gemacht hat, sollte sich eine Sportart aussuchen, die Spaß macht und nicht gleich überfordert. So empfiehlt es sich z. B. beim Laufen, nach längerer Zeit erst einmal mit einer Einheit von 20 bis 30 Minuten anzufangen und dies über mehrere Tage langsam zu steigern.

So erspart man sich den unangenehmen Muskelkater und schmerzhafte Krämpfe und ernsthafte Verletzungen. Nur so sind die Bewegung und der Sport auch noch gesund und man verliert nicht gleich wieder die Motivation. Auch zum Abnehmen ist Sport die richtige Wahl, allerdings kann er die Gewichtsreduktion unterstützen, dazu gehört dann auch eine sinnvolle Ernährung. Übrigens: nicht nur die eigene sportliche Aktivität macht Spaß, auch das Verfolgen von Wettkämpfen im Wintersport, Fußballspiele oder auch Meisterschaften im Boxen oder . Bodybuilding im Fernsehen oder im Internet hat seine Anhänger, auch wenn der Trainingseffekt und der gesundheitliche Nutzen selbstverständlich verschwindend gering ist.

written by

The author didn‘t add any Information to his profile yet.

Leave a Reply

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

© Copyright - Pressefuchs